Professionelle Hall-Minimierung durch Pyramidenschaumstoffe

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Pyramidenschaumstoff? Es handelt sich um den Werkstoff Polyurethan (PU/PUR) mit spezieller, dreidimensionaler Oberflächenstruktur. Schallwellen werden wirkungsvoll abgebaut. Dafür sorgen die PU-Materialeigenschaften in Verbindung mit der pyramidenartig konstruierten Oberfläche des Werkstoffs. Diesem Lärmdämmer eröffnet sich eine anspruchsvolles Einsatzgebiet auf dem weiten Feld des anspruchsvollen Raumakustikbaus.

Wählen Sie das gewünschte Produkt:

Pyra 2500 Magic

Dieser Konfigurator verwendet JavaScript.

Bitte stellen Sie sicher, dass JavaScript in Ihrem Browser nicht blockiert ist. Vielen Dank.

Produktinformationen

Pyra Magic 25 - PUR Weichschaumstoff in Pyramidenform 1,0 cm Dämmung plus 1,5 cm Pyramiden. Maße der Platte 49x49x2,5cm

Die Pyra 2500 Magic hat im Vergleich zur Pyra Serie weniger einzelne Pyramiden
auf der gleichen Fläche und hat somit einen niedrigeren Absorbierungsgrad.
Wenn Sie nicht genug Platz haben oder im Zusammenspiel mit der Pyra Serie einen sinnvolle Ergänzung.

- Anwendungsbereiche -

Gewerblicher Bereich

Hallen jeglicher Art: (von der Produktionshalle bis zur Garage)

Öffentliche Einrichtungen: (Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Ärztezimmer)

Gewerbetreibende: (Musikstudios, Groß-/Kleinraumbüros, Konferenzräume,
Aufzugsanlagen, Treppenhäuser, Gastronomie, Discotheken, Tanzschulen uvm.)

Private Bereiche

Außenbereiche: nicht empfohlen

Innenbereich: Dach/Keller, Proberäume, Gesangszimmer, Musikräume,
Trittschalldämmung, Tür-/Fenster-Schalldämmung, Nachbarnräume uvm.)

*  FSE-Produkte sind Brandschutzklassen geprüft nach MVSS302. Farbe: Anthrazit Schwarz.
**  B1-Produkte sind in der Brandschutzklasse 1 geprüft nach DIN 4102. Farbe: Weiss.

Pyramidenschaumstoffe: Porigkeit plus Dreidimensionalität

Die Grundlagenforschung für den Schall absorbierenden Werkstoff wurde in den Labors der Farbwerke Bayer Leverkusen von Firmen-Namensgeber Prof. Dr. Otto Bayer geleistet. Seit der Erfindung des Schaumstoffs Polyurethan mit seinen vielversprechenden Akustik-Dämmeigenschaften wurde das Wissen kontinuierlich um akustische und ökologische Erkenntnisse erweitert. Es sind im Wesentlichen drei "Stellschrauben", über die sich Akustikschaumstoffe und ihr individueller Einsatzradius definieren lassen. Da ist zum einen die Porenstruktur. Durch die gezielte Größendefinition der PU-Porenkanäle lässt sich der physikalische Umwandlungsprozess fein dosiert beeinflussen. So entsteht aus der oft als Lärm empfundenen Schallenergie die für unsere Ohren unproblematische Wärmeenergie. Stellschraube Nummer 2 ist die Materialstärke. Dünne PU-Folien für die Fußboden-Trittdämmung partizipieren vorrangig vom Phänomen der Porenstruktur. Sie weisen in der Regel keine erhabenen Materialgeometrien auf, wie sie Pyramidenschaumstoffe auszeichnen. Bleibt die Stellschraube Nummer 3, die Dreidimensionalität.

Akzeptanz bei Design und Verarbeitung

Die Dreidimensionalität in Verbindung mit geometrischen Oberflächenstrukturen bietet gefragte Akustik-Eigenschaften insbesondere dann, wenn Lösungen zur Dämmung hoher und mittlerer Schallfrequenzen gefragt sind. Hier findet sich eine wichtige Domäne für Pyramidenschaumstoffe im Raumakustikbau. Erfahrene Akustiker variieren bei der Dicke der Schaumplatte und dem Pyramiden-Bodenverhältnis, sobald z. B. ein Tonstudio mit Pyramidenschaumstoff ausgekleidet werden soll. Dann fällt die Wahl des Materials grundsätzlich auf Pyramidenschaumstoffe mit dickerem Materialboden. Die Charakteristik einer PU-Isolierung mit Pyramiden-Geometrie auf der Oberfläche und einem dicken PU-Materialsockel stellt sicher, dass neben mittleren und hohen Schallfrequenzen auch die Bässe absorbiert werden. Die optisch anspruchsvolle geometrische Struktur wird von vielen Auftraggebern gerne in Kauf genommen, oft wegen des professionell-futuristischen Outfits explizit angefragt.


© Gaetano Di Napoli Robert-Perthel-Str. 82 50739 Köln Telefon: 0177 - 82 59 596 E-Mail: pyramiden@gaetanodinapoli.com